Dienstag, 19. Februar 2019

 

Ausleuchten einer Einsatzstelle


Zugriffe 159
Einsatzort Details

Leeseringen -> Schessinghausen
Datum 27.11.2018
Alarmierungszeit 19:20 Uhr
Alarmierungsart DME
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Leeseringen
  • TLF 8/18
  • MTF
Fahrzeugaufgebot   TLF 8/18  MTF
Alarmübung

Einsatzbericht

Ausleuchten und Absichern waren die Übungsziele

Nach praktischem Dienstabend folgte nun eine unangekündigte Alarmübung

Um kurz vor 18:30 Uhr riefen die digitalen Meldeempfänger die Einsatzkräfte der Feuerwehr Leeseringen unter dem Stichwort "Amtshilfe - ausleuchten einer Einsatzstelle" zum Feuerwehrhaus. In Ergänzung zu einem kürzlich durchgeführten Ausbildungsdienst zum Thema hatte sich Ortsbrandmeister Bernd Thieheuer eine Lage einfallen lassen, die die gelernten Inhalte überprüfen und festigen sollte:

Ein PKW hatte im Waldstück zwischen dem Nienburger Bruch und Schessinghausen einen Unfall mit einem Tier. Der Fahrer vermutete, dass es sich um einen Wolf gehandelt haben könnte, welcher sich aber noch verletzt von der Unfallstelle in Richtung Wald entfernen konnte. Aufgrund der Schilderung des PKW-Fahrers und wegen auf der Straße befindlicher Blutspuren entschied der zuständige Jäger einen Wolfsberater hinzuzuziehen. Dieser wollte dann am Unfallfahrzeug Spuren des Tieres sichern und benötigte dafür eine umfangreiche Ausleuchtung der Umgebung, die von der Feuerwehr hergerichtet werden sollte. Ferner galt es die Straße gegen den Durchgangsverkehr abzusichern.

Das ersteintreffende TLF begann zunächst mit der Absicherung der Einsatzstelle. Parallel wurde das 4kVa-Aggregat in Betrieb genommen, um eine Scheinwerferbrücke auf einem Teleskop-Stativ mit 2000W Lichtleistung zu betreiben. Das später ankommende MTF brachte das dort verlastete 2kVa-Aggregat mit einem weiteren 1000W-Strahler in Stellung, sodass die Einsatzstelle nun umfangreich ausgeleuchtet war. Ortsbrandmeister Thieheuer zeigte sich in der anschließenden Manöverkritik weitestgehend zufrieden mit dem Ablauf.

Neben den Aufgaben an der Einsatzstelle war diese Übung auch der erste einsatzmäßige Test des neu eingerichteten Umkleideraums im an das Feuerwehrhaus angrenzenden Dorfgemeinschaftshaus, den die Einsatzkräfte erst vor kurzem in Betrieb nehmen konnten. Bisher bewahrten sie sämtliche Einsatzkleidung zu Hause oder in den privaten PKW's auf. Durch den neu eingerichteten Raum gehört dies nun der Vergangenheit an, was ein deutliches Plus an Flexibilität im Alarmfall bringt. Auch wird die Kontaminationsverschleppung nach Brandeinsätzen nun deutlich verringert, da die Einssatzkleidung im Feuerwehrhaus verbleiben und dann von dort aus direkt der Wäscherei zugeführt werden kann.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 

-Impressum
-Datenschutzerklärung
-Kontakt

©2018 Feuerwehr Leeseringen