Freitag, 14. Juni 2024

 

Feuer Maschine in Gebäude


Zugriffe 473
Einsatzort Details

Brakenhof
Datum 27.04.2023
Alarmierungszeit 23:27 Uhr
Alarmierungsart DME + Sirene
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Leeseringen
  • TLF 8/18
  • TSF
  • MTF
Feuerwehr Estorf
    Feuerwehr Landesbergen
      Rettungsdienst
        Polizei
          FTZ Landkreis Nienburg
            Logistikgruppe SG Mittelweser
              Fahrzeugaufgebot   TLF 8/18  TSF  MTF
              Brandeinsatz

              Einsatzbericht

              Nächtlicher Brand in Industriebetrieb

              Es brannte in einer Absauganlage

              (Leeseringen) Um etwa 23:30 Uhr in der Nacht zu Freitag kam es zu einem Einsatz der  Feuerwehren Leeseringen, Estorf und Landesbergen in einem Leeseringer Industriebetrieb. Dort hatten sich Ablagerungen in der Absauganlage einer Schleifmaschine entzündet und sorgten für eine starke Rauchentwicklung in der  Produktionshalle. Als die Feuerwehr eintraf, hatten bereits alle Mitarbeiter in der Halle die Sammelstelle auf dem Hof aufgesucht.

              Unter schwerem Atemschutz gingen die ersten Trupps in den betroffenen Bereich vor. An der Brandstelle angekommen stellte sich heraus, dass es in der Absaugung einer Schleifmaschine zu einem Schwelbrand mit starker Rauchentwicklung gekommen war. Das betroffene Absaugrohr befand sich unter der Hallendecke. Um die Gefahr zu beseitigen mussten Teile der Verrohrung demontiert werden, um an die darin liegenden Glutnester zu gelangen. Diese Arbeiten waren nur unter schwerem Atemschutz möglich, sodass insgesamt sechs Trupps eingesetzt werden mussten. Mit Hilfe einer Hubarbeitsbühne gelang es, an das betroffene Rohr zu kommen, es zum Teil zu demontieren und die Ablagerungen, in denen sich die Glutnester befanden, mit Wasser heraus zu spülen.

              Nach etwa drei Stunden ergab die Kontrolle mit einer Wärmebildkamera keine weiteren Glutnester in der Anlage, sodass „Feuer aus“ gemeldet werden konnte. Um die verschmutze Einsatzkleidung der Atemschutzgeräteträger noch vor Ort zu tauschen kam die Logistikgruppe der Feuerwehr Müsleringen-Diethe zum Einsatz. Die FTZ Nienburg war ebenfalls vor Ort, um neue Atemschutzgeräte für die Wehren zu bringen. Auch das DRK Nienburg mit einem Rettungswagen zur Absicherung der Einsatzkräfte sowie die Polizei mit einem Streifenwagen waren an der Einsatzstelle.

              Zur Brandursache können noch keine genauen Angaben gemacht werden, es ist aber vermutlich von einer technischen Ursache auszugehen. Nach gut vier Stunden waren die letzten Einsatzkräfte wieder an ihren Standorten zurück.

              Text & Fotos: Jan Habermann, Feuerwehr-Pressesprecher der SG Mittelweser

               

              sonstige Informationen

              Einsatzbilder

               

              -Impressum
              -Datenschutzerklärung
              -Kontakt

              ©2018 Feuerwehr Leeseringen